Das Gelände

Die gesamte Anlage erstreckt sich über eine Fläche von 1,3 ha und wird von 2400 ha Wald umgeben. Davon gehören dem Verein 13 ha. Es gibt 16 Häuser verschiedener Größe auf dem Gelände, kleine oder große wie unsere Herberge (Nummer 16), schon umgebaut oder noch im Dornrößchenschlaf, bewohnt oder unbewohnt.

Der Lageplan von einem Teil unseres Geländes

Haus 16 – Unsere Herberge

Die Ferienzimmer befinden sich in der Herberge im Untergeschoss, welches für Menschen mit Handicap ausgebaut wurde. Das Obergeschoss ist derzeit bewohnt von Peter, Olga und Johann. Aber es bietet noch reichlich Platz und Potenzial für weitere Mitbewohner.

Haus 10 – Das Klärwerk

Haus Nummer 10, das Semiarhaus oder auch Klärwerk, wird 2020 aus- und umgebaut. Zukünftig können dort Seminare oder Workshops oder Gruppenarbeiten stattfinden. Dort kannst Du Sachen klären – es lag nahe, dass wir es „Klärwerk“ nennen :-). In unserem Blog werden wir regelmäßig über den Stand der Dinge berichten.

Haus 11 & 12

Diese beiden Häuser sind derzeit noch unbewohnt. Sie liegen sozusagen im Dornrößchenschlaf und warten darauf, geweckt zu werden. Durch ihre Größe würden sie sich hervorragend als Mehrgenerationshaus eignen.

Haus 13, 14 & 15

Alle drei Häuser sind verklinkert und haben jeweils zwei Wohnungen á ca. 50 qm, eine im Erdgeschoss, eine darüber. Alle Häuser sind vollständig unterkellert. Haus 13 ist ausgebaut und renoviert und vermietet, im Erdgeschoss wohnt Sigrid, im Obergeschoss wohnt Karsten. Im Haus 14 wird vermutlich im Frühjahr 2020 die Erdgeschosswohnung ausgebaut und vermietet. Im Haus 15 wird im Frühjahr/Sommer 2020 die Erdgeschosswohnung frei, darüber wohnt seit Weihnachten 2019 Heinrich.

Haus 17 – Unser Gemeinschaftshaus

Unser Gemeinschaftshaus wird im Frühjahr 2020 fertig ausgebaut und renoviert sein. Eine Gemeinschaft ohne Gemeinschaftsraum – das geht nicht :-). Wir sind alle gestandene Menschen, mitten im Leben stehend, sehr individuell, manchmal eigenwillig, das alleine sein oder der Rückzug in die eigenen vier Wände ist gewünscht und gewollt, und dann gibt es eben diese Momente, da will man diesen bestimmten Film nicht alleine schauen oder mit jemand anderen ein neues Rezept ausprobieren oder ein paar Runden Doppelkopf spielen oder einfach mal quatschen oder zusammen schweigend auf der Terrasse einen Kaffee trinken … für diese Momente ist unser Gemeinschaftshaus gedacht. Ausgestattet mit einer großen, offenen Küche, einem großem und einem kleinen Raum, Toiletten und demnächst einer Terrasse. Im Winter kann man einen gemütlichen Kamin anheizen und gemeinsam Glühwein schlürfen. Hier finden auch unsere regelmäßigen Dienstagsrunden statt. Dann treffen sich alle Bewohner*innen und planen nächste Projekte, aktuelle Aufgaben oder vereinbaren gemeinsame Aktionen.

Falls Du neugierig geworden bist, dann schau Dir doch unseren kleinen Film an: